7 Tipps wofür du deine selbst designten Notizbücher verwenden kannst

Notizbücher by PurpleBlackDesign

Geht es dir auch so, dass du an keinem Notizbuch vorbeigehen kannst, ohne darüber nachzudenken, ob du es nicht vielleicht doch brauchst?

Also bei mir ist es definitiv der Fall und seit ich mir meine Notizbücher auch noch selber designen kann … Ich rolle gerade mit den Augen :-).

Jedenfalls quillt einer meiner großen Schreibtischschubladen über von kleinen und großen Heften und Blöcken die irgendwann mit Inhalt gefüllt werden wollen.

Aber wofür kann man denn so herrlich seine selbst designten Notizbücher oder Notizblöcke einsetzen?

Notizbuch mit Schwalben Motiv by PurpleBlackDesign
Notizbuch „Schwalben“ in meinem Society6 Shop

Tipp 1: Notizbuch als Bullet Journal

Du kennst doch sicher diese tollen Bullet Journals für sämtliche Todos im Leben, angefangen von der Terminplanung, über die Freizeitgestaltung, bis hin zu einem Bullet Journal für Bücher, die du lesen oder Filme die du sehen möchtest, gern auch mit freien Seiten zur Bewertung, um Rezensionen zu schreiben oder einfach nur den Freunden einen Tipp zu geben, was gut sein könnte oder nicht.

Vielleicht bist du sogar mitten im Bullet Journal Fieber und gestaltest die Seiten mit allerhand kreativen Techniken, dass wahre Kunstwerke dabei herauskommen. Dann brauchst du ganz sicher ganz viele Notizbücher und Notizblöcke für ganz viele Tage, Monate und Jahre.

Und wie wäre es, wenn du ohnehin schon am Gestalten und Zeichnen bist, wenn du deine eigenen Designs auch noch auf das Cover drucken lässt?

Notizblock mit Regenbogen Motiv by PurpleBlackDesign
Notizbuch „Regenbogen“ in meinem Society6 Shop

Tipp 2: Notizbuch für die Urlaubsplanung

Ja, okay, zu dem Zeitpunkt, wo ich diesen Blogartikel schreibe, ist mit Urlaub nicht viel drin. Aber es kommen sicher auch wieder bessere Zeiten und dann wäre es vielleicht hilfreich, wenn du dir im Vorfeld schon Notizen machen würdest, wohin du gern reisen möchtest, was die Besonderheiten dieser Orte sind, was du unbedingt besuchen möchtest und vor allem, was du einpacken solltest, damit du wirklich für alle Gegebenheiten gerüstet bist.

Außerdem könntest du dir interessante Urlaubslektüre notieren oder auch Reiseführer, die du vorab schon durchlesen möchtest. Oder auch die Reiseroute, das Budget und so vieles mehr. Auch Fotos aus Zeitschriften, die über deinen Urlaubsort berichten, kannst du dazu kleben. Da lohnt sich ein eigens dafür angelegtes Notizbuch in jedem Fall und wenn du es dann noch urlaubsmäßig gestaltest, weißt du sofort, nach welchem Notizbuch du greifen musst, wenn du eine neue Idee hast.

Notizbuch "Kleine Wolken" by PurpleBlackDesign
Notizbuch „Kleine Wolken“ in meinem Society6 Shop

Tipp 3: Ein Notizbuch für die Haushaltskasse

Ich weiß, das ist öde. Aber manchmal hilft es immens, sich einen Überblick über Einnahmen und Ausgaben zu beschaffen.

Vielleicht willst du dir auch notieren, welche Ausgaben auf Dauer sinnvoll sind und welche Unsinn waren.

Du könntest dein Notizbuch ja auch wie ein Journal bunt gestalten, dann macht das öde Thema doch gleich viel mehr Spaß.

Und du weißt dann auch ganz sicher, wann du wieder genügend Geld übrig hast, um deine Notizbuchsammlung aufzustocken :-).

Notizbuch "Flying Hearts" by PurpleBlackDesign
Notizblock „Flying Hearts“ meinem Society6 Shop

Tipp 4: Ein Notizbuch für Lieblingsrezepte

Die Idee macht gleich wieder viel mehr Spaß, oder? Zumindest für diejenigen, die gern backen und kochen.

Du kannst in einem extra dafür angelegten Notizbuch, an dessen Cover du schon erkennen kannst, was darin verewigt ist, so herrlich deine Rezepte in Schönschrift notieren.

Zugegeben, bei mir ist Schönschrift eher relativ, ich nenne meine Schrift eher kreativ :-), falls es dir auch so geht, musst du dir auch nichts daraus machen, die Hauptsache ist, du kannst lesen, was du notiert hast und für alle anderen sind es eben dann Geheimrezepte :-).

Notizbuch mit Hortensien Motiv by PurpleBlackDesign
Notizbuch „Retro Hortensien“ in meinem Society6 Shop

Tipp 5: Ein Notizbuch für den Garten

Der Tipp war die logische Folge auf den Tipp zuvor :-).

Auch wenn du keinen Garten hast, sondern nur einen Balkon könntest du dort super Gemüse oder Kräuter ziehen. Selbst auf der Fensterbank ist das in kleinem Rahmen noch möglich. Oder im Blumenkasten.

Dann können deine Mitbewohner unter dir sich mal ohne Schaden die Radieschen von unten betrachten :-).

Du könntest in deinem selbst designten Notizbuch notieren, welche Pflanzen du wann gesetzt hast, wie sie gediehen sind und noch allerhand Tipps und Tricks dazu. Würde das nicht Spaß machen?

Notizblock mit Fadenknäuel Motiv by PurpleBlackDesign
Notizbuch „Fadenknäuel“ in meinem Society6 Shop

Tipp 6: Ein Notizbuch für deine Nähprojekte

Und natürlich für alle anderen DIY Projekte auch. Das ist natürlich auch ein Tipp für mich, damit ich vielleicht endlich mal mein Stofflager in den Griff bekomme.

Ich hab diesen Tipp ehrlich gesagt noch nicht umgesetzt, weil ich mich noch nicht entscheiden konnte, welches Notizbuchdesign mir dafür am besten gefällt.

Ein Luxusproblem, ich weiß. Aber die schön gestalteten Projektplaner, die ich auf Pinterest schon entdeckt habe, mit Zeichnungen zu den Modellen und Zusammenstellungen von ganzen Kollektionen mit Stoffangaben und Schnitten, lassen es mich in den Fingern jucken.

Hast du dir schon ein Projekt Journal angelegt und wenn ja, für welche Projekte?

Notizbuch mit Herzen by PurpleBlackDesign
Notizbuch „Herzen und Ballons“ in meinem Society6 Shop

Und last but not least Tipp 7 – als Geschenk für liebe Menschen:

Manchmal ist es wirklich hilfreich ein schnelles und vor allem brauchbares Geschenk parat zu haben und noch schöner ist es, wenn es eine eigene Note, einen Hauch von selbstgemacht hat.

Mit mit einem selbst designten Notizbuch, das Hobby oder Beruf des oder der Beschenkten aufgreift oder einfach nur stylish oder herzlich kann man fast nicht viel falsch machen. Finde ich zumindest.

Probier’s aus!

Und? Wie sieht es bei dir mit den Notizbüchern aus?
Hast du schon mal welche selbst designt oder möchtest du es gern, weißt aber nicht wie?
Schreib es mir gern in die Kommentare. Ich freu mich von dir zu hören!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.